MATERIALIEN FÜR EURE TRAURINGE

EIN SCHMUCKSTÜCK FÜR DIE EWIGKEIT

Die wenigsten Paare kennen den Unterschied oder die Eigenschaften der vielen verschiedenen Materialien in der Ringherstellung. Die Entscheidung für eure Trauringe sollte allerdings Wohl überlegt sein, schließlich wird sie euch ein Leben lang begleiten. Damit ihr euch im Vorfeld schon ein paar Gedanken zur Wahl eurer Trauringe machen könnt und vor eurem Termin beim Juwelier nicht völlig ahnungslos dasteht, geben wir euch hier einen kleine Abriss über die gängigen Materiealien.

GELBGOLD

DER KLASSIKER FÜR EURE TRAURINGE

Gold hat eine hohe Symbolkraft. In der klassischen Literatur steht es für immerwährende Liebe, solide Substanz und wachsenden Wohlstand. Für die Herstellung von Gelbgold legiert der Goldschmied reines Gold mit Kupfer und Silber zu gleichen Teilen. Ein Gelbgoldring aus 750er Gelbgold enthält also neben dem Gold noch 12,5 % Kupfer und 12,5 % Silber.

ROSÉGOLD

EINE LEGIERUNG MIT LANGER GESCHICHTE

Roségold ist eine Legierung mit langer Geschichte, beständigem Glanz und sehr geringem Allergiepotential. Roségold wurde das erste Mal in den späten 1800ern in Russland von Peter Carl Fabergé für seine Fabergé Eier verwendet. Es hat die selben hervorragenden Eigenschaften wie Gelbgold, hat allerdings einen höheren Kuper und einen geringen Silberanteil. 

WEISSGOLD

IMMER GUT ZU WISSEN...

Für Weißgold wird mit dem Ziel den Farbton des wertvolleren Platins nachzuahmen, mit weniger teuren Materialien wie Silber oder Palladium legiert, womit eigentlich auch schon alles gesagt ist. Bestandteile sind Gold, Silber und Palladium. Die eigentliche Farbe ist ein warmes Grau, die helle Farbigkeit entsteht durch galvanisieren mit Rhodium, welches auch für einen hohen Härtegrad sorgt.

 

sILBER

EIN AUSSERGEWÖHNLICHES SCHMUCKSTÜCK

Silber ist sehr hart und lässt sich hervorragend verarbeiten. Leider neigt es ohne Beschichtung zur Oxidation (anlaufen). Dies kann aber mit entsprechender Pflege sogar zu einer charakteristischen und liebenswerten Patina führen.

TANTAL

EIN AUSSERGEWÖHNLICHES SCHMUCKSTÜCK

Eines der härtesten und widerständigsten Metalle auf der Erde, seine Farbe ist je nach Oberflächenbearbeitung anthrazit bis fast schwarz und nicht schweißbar oder lötbar.

DIE HIER HAT NICHT JEDER!

IHR SEID AUF DER SUCHE NACH AUSGEFALLENEN MATERIALIEN? HIER NOCH EINIGE UNVERWECHSELBARE EXOTEN.

PLATIN
Ein extrem widerstandsfähiges und formbeständiges Metall mit minimal allergetischem Potential. Das prägnante Weiß bleibt immer bestehen, was einen Platinring zum perfekten Symbol für Beständigkeit macht.

PALLADIUM
Palladium stammt aus der Platinfamilie und steht diesem in Sachen Beständigkeit und Stabilität in nichts nach. Dafür ist es um einiges leichter. Das Silbergrau ist besonders für helle Hauttypen kleidsam.

TITAN
Hart, zäh und kratzbeständig. Das schwerste unter den Leichtmetallen bildet von sich aus eine schützende Korrosionsschicht, die dieses dunkle Schmuckmetall hervorragend zur Schmuckherstellung eignet.

CARBON
Der Außergewöhnliche. Mit einem Trauring aus schwarzem Carbon schafft Ihr einen Kontrast zu allen anderen Trauringen. Das beständige Material ist kein Metall, sondern eine chemische Verbindung! Es bietet eine angenehme Haptik und ist, wenn Ihr nicht gerade mit einem Diamanten darauf herumkratzt, auch annähernd unverwüstlich.

Jedes dieser wunderschönen Bilder in unserem Blogbeitrag stammt von unserem Partner CHRISTIAN HESS HOCHZEITSFOTOGRAFIE und zeigt die in perfekter Handarbeit geschmiedeten Ringen von LASZLO LEPEDA. Vielen Dank dafür;)