TIPPS FÜR DEINE PERFEKTE BRAUTFRISUR!

WASCHEN SCHNEIDEN LEBEN...

Wenn du noch keine genaue Vorstellung hast, wie deine perfekte Brautfrisur aussehen soll, kannst du schon vorher im Internet auf Frisurenjagd gehen und dich auf Plattformen wie Pinterest inspirieren lassen. Die Fotos und Inspirationsquellen für deine perfekte Frisur zeigst du später in deinem Friseursalon Das spart komplizierte Erklärungen und dir wird schnell erklärt was möglich ist, passt, oder angepasst werden kann Nobody is perfekt!
Mach hier auf jeden Fall einen Probetermin aus. Außerdem solltest du überlegen welche Accessoires in die Brautfrisur mit eingearbeitet werden sollen. Diadem, Schleier, Kamm, Blumen oder Tiara? Aber zunächst einmal ist die wichtigste Frage für dich, wer frisiert dich?

SELBST IST DIE FRAU
Frisierst du dich selbst oder willst du dich von einem Freund oder Freundin frisieren lassen? Das ist die wohl flexibelste Möglichkeit, spart Geld und du bist zeitlich nicht gebunden. Allerdings solltest du hier sehr genau wissen was du willst.

DER FRISÖRSALON DEINES VERTAUENS
Hier weißt du woran du bist, man kennt deine Haare (nach dir natürlich;) vermutlich am besten und du wirst wie gewohnt professionell nach deinen Wünschen frisiert. Bisher warst du hier ja auch immer zufrieden.

DAS RUNDUM SORGLOS PAKET: STYLIST*IN
Wenn du dich unsicher fühlst und eine fachkundige Rundumberatung benötigt, bist du beim Profi in Sachen Styling gut aufgehoben. Welche Frisur passt zu meinem Kleid? Welche Accessoires passen zur Frisur? Wie sieht das passende Make-up aus? Der Profi kennt sich aus. Hier bekommst du auf all deine Fragen fundierte Antworten, die auch weit über die reine Frisur hinausgehen. Stylist*innen kümmern sich im Regelfall um alles. Makeup, Accessoires, Styling. Hier wird an jeder Feinstellschraube solange gedreht bis alles passt.

MAKE-UP TIPP ZUR PERFEKTEN BRAUTFRISUR!

Keine ausgefallenen Experimente. Du sollst dir ja schließlich treu bleiben und dich wohl fühlen. Wenn du dir hier nicht sicher bist, kannst du für Detailfragen natürlich immer noch die Experten zu Rate ziehen.